Das perfekte Lichtkonzept für die eigene Wohnung

Veröffentlicht von Admin4Das perfekte Lichtkonzept für die eigene Wohnung

Das Lichtkonzept für die eigene Wohnung wird gerne mal nicht so ernst genommen und dabei spielt es eine so große Rolle. Die gesamte Atmosphäre wird darunter leiden, wenn man die Wohnung nicht gekonnt in Szene setzt und dafür sind nun mal LED Scheinwerfer, LED Lichtschläuche, Bodeneinbaustrahler außen LED schwenkbar und LED Spots notwendig. Wenn man von vorn herein alles genau plant, wird es gar nicht so schwer.

Generell sollte man immer zwischen natürlichem Licht und zusätzlichem Licht unterscheiden und ein wenig abstimmen. Richtig geplant und eingesetzt ist die Beleuchtung ein sehr wichtiges Element und setzt Möbel und Dinge, die man gerne hervorheben möchte, super in Szene. Die Planung eines Lichtkonzeptes ist nicht immer so einfach und zuerst sollte man mal überlegen wo man zusätzliches Licht benötigt und auch in welcher Intensität und Helligkeit. Lampen sind immer ein wichtiger Teil der Einrichtung und sollten zum Gesamtkonzept passen. Besonders Stehlampen im Wohnzimmer sind ein absolutes Must und dürfen hier niemals fehlen. Ein opulenter Kronleuchter darf vor allem in Altbauwohnungen nicht fehlen und macht sich besonders gut über dem Esstisch. Sie wird nicht nur Helligkeit spenden, sondern auch super aussehen und für ein dekoratives Highlight sorgen. Eine zu dezente Beleuchtung ist hier nicht angebracht und wird die gesamte Stimmung zerstören. Man sollte das Licht nicht auf einen bestimmten Punkt fokussieren, da man dann die Aufmerksamkeit zu sehr auf die Lichtquelle richtet. Downlights eignen sich vor allem an der Zimmerdecke, um bestimmte Ecken hervorzuheben, die man besonders schön dekoriert hat und hervorheben möchte. Darauf wird nämlich direkt der Blick fallen. Um Platz zu sparen ist diese Art der Beleuchtung ebenfalls eine gute Wahl. Neben den vielen Deckenlampen, die fast jeder hat, können Downlights auch gerne zusätzlich eingesetzt werden. Schreibtischlampen und dekorative LED Tischlampen sind ebenfalls sehr gefragt und machen sich im Büro besonders gut. Um ein leuchtendes Gesamtbild zu schaffen, muss man einige wichtige Punkte beachten. Man muss die Lichtquellen immer so wählen und anordnen, dass sie sich gegenseitig ergänzen und nicht ausradieren. Es darf sich zu keiner Zeit etwas überschneiden. Man muss die Lampen bewusst einsetzen und platzieren. Manche Lampen dienen eher Dekozwecken, andere müssen an einer bestimmten Stelle platziert werden, um ausreichend Licht zu spenden. Eine gute Mischung ist oft gar nicht so einfach, wenn man jedoch zurückhaltende mit auffälligen Lichtquellen mixt, kann es fast nur klappen und wenn man dann noch ein bisschen herumspielt und ausprobiert wird man eine einzigartige Atmosphäre schaffen, in der sich jeder wohlfühlen wird.